Banner-h

Gips-Schüle-Forschungspreise

Gips-Schüle-Forschungspreis und Thomas-Ducrée-Preis für soziale Innovation

Ausschreibung bis zum 31. März 2017

Der Gips-Schüle-Forschungspreis würdigt und unterstützt herausragende Leistungen angewandter Forschung im Bereich "Mensch und Technik". Relevante Themenbereiche sind beispielsweise Gesundheit, Umwelt, Mobilität oder Wohnen und Leben. Der seit dem Jubiläumsjahr 2015 mit 50.000 Euro dotierte Preis wird seit 2013 alle zwei Jahre an Projekte privater oder öffentlicher Forschungseinrichtungen (wie Hochschulen, Forschungsinstitute oder Wirtschaftsunternehmen) vergeben, die sich durch Interdisziplinarität, hohes Innovationspotential und Anwendungsbezug sowie einen besonders nachhaltigen Nutzen für die Gesellschaft auszeichnen.


Gemeinsam mit dem Gips-Schüle-Forschungspreis wird auch der mit 15.000 Euro dotierte Thomas-Ducrée-Preis für soziale Innovation verliehen: Er wurde  2013 – damals noch als „Gips-Schüle-Sonderforschungspreis für soziale Innovation“ – spontan ins Leben gerufen, um ein Forschungsprojekt mit besonderer sozialer Relevanz zu prämieren.

Seit 2016 werden die beiden Preise nur in Baden-Württemberg ausgeschrieben. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten:


Im Herbst 2017 werden die Preisträger im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung mit Gästen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Stiftungswesen ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgt in Gedenken an den ehemaligen Vorstand der Gips-Schüle-Stiftung, Thomas Ducrée.

Videos zu den vergangenen Preisverleihungen sowie die Preisträger-Videos 2013 und 2015 finden Sie auf der Startseite.